Projekte - gush-art - die neue Art zu sehen

gush-art
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Konzept:
Die Bilder sollen den Konflikt und die Harmonie zwischen Architektur und Natur darstellen. Verwendet wird dazu ein Modellhaus aus dem Voralpenland, das dort als harmonisch in der Umgebung empfunden wird. Denn Baumaterialien, Dachform und Fenstergrößen sind evolutionär mit der Gegend gewachsen, angepasst an das dortige Klima und das vorhandene Baumaterial, deswegen wird das Haus nicht als Fremdkörper empfunden.
Das Haus wird nun in verschiedenen Natur- und Kulturlandschaftsformen platziert. Dadurch löst es beim Betrachter unterschiedliche Emotionen aus. Je nach Umgebung wirkt es bereichernd, als Fremdkörper, skurril oder wird sogar als häßlich empfunden.
Dadurch wird verdeutlicht, dass am Reißbrett entworfene Architekturkonzepte dort als ästhetisch empfunden werden können, aber diese Ästhetik im Kontext mit der Natur verloren gehen kann und sogar sich ins Gegenteil umkehrt.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü